Tradición y Cultura

Die Heiligenfeste in Mucuchìes: Ehrung der Jungfrau

Wenn Sie den Bundesstaat Mérida besuchen treffen sie auf eine hilfsbereite und höfliche Bevölkerung die fest mit ihrem Ursprung und Vorfahren verwurzelt, sehr regional und sehr religiös ist. Die Doerfer um die Stadt Mérida herum zeichnen sich durch ihre Frömmigkeit aus und feiern unzählige Feste im Namen der Heiligen, Patronen und Jungfrauen. So auch in Mucuchíes, wo viele Feste mit mythischen Wurzeln gefeiert werden. Die Feste stammen von den Spaniern aus der Zeit der Eroberung.

Aus dem Festtagskalender von Mucuchíes sticht der Monat Dezember hervor. Im Dezember finden die Patronatsfeste der Dörfer statt und diese machen zusammen mit dem Weihnachtsfest und Neujahr den Feiertagsmonat komplett. Am Ende des Monats werden die Tage "el día de Sta. Cecilia", "el día de Sta. Lucia","el día de la Virgen de Guadalupe" gefeiert. Drei von der Bevölkerung in der Region sehr hoch verehrte heilige Jungfrauen.

Am 27. Dezember feiert man Santa Cecilia (Heilige Cäcilia), die Patronin der Musik. Sie wird verehrt weil sie die Menschen schützen soll. An diesem Tag wird die Heilige mit Musik gepriesen, dafür kommen verschiedene Musiker und Komponisten in den Ort und begleiten die Prozession die durch alle Straßen führt und in einer sehr schönen Messe endet. Das Besondere sind die Geigen und Gesänge während der Prozession.

Am 28. Dezember wird die Patronin von Mucuchies, Santa Lucia, gefeiert. An diesem Tag wird die Prozession von einer Gruppe Frauen angeführt die "socias" genannt werden und die Schwesternschaft der Heiligen bilden. Die Gläubigen tragen eine weiße liqui liqui (Jacke mit Stehkragen) und einen roten Gürtel, der von links nach rechts über die Brust geht. Das Bild der Patronin wird zur Kirche gebracht und zwischen Blumen und Gesängen gepriesen. Dann wird das Bild durch den Ort getragen damit die Heilige ihre Ehrungen und Anerkennung empfangen kann. Einen Tag vor der dieser Prozession wird der Ort mit einem Zapfenstreich auf dem Dorfplatz geehrt. Den Höhepunkt der Feier bildet ein Jahrmarkt zu den auswärtige Besucher, die Einwohner von Mucuchies und der umliegenden Gegenden kommen und typisches Essen und Getränke der Region teilen. Die Menschen kommen zusammen und feiern den Tag der Beschützerin Mucuchies.

Einige Tage später findet das Fest zu Ehren der heiligen Jungfrau "Virgen de Guadalupe“ statt. Am 30. Dezember wird vor der Kirche ein Podium aufgestellt. Wenn die Nacht einbricht, treffen sich die Menschen auf dem Dorfplatz und huldigen der Jungfrau Guadalupe. Eine Messe und verschiedene Musikgruppen (darunter typische Musik der Umgebung und Mariachis) eröffnen die Feierlichkeiten und preisen das Bild der Virgen de Guadalupe. Dezember ist ein wunderbarer Monat um Mucuchíes zu besuchen. Neben den ganzen religiösen Feiern wird außerdem am 29. Dezember die "Fiesta San Benito" gefeiert. Die Feier ist berühmt für ihre Farben und das Feuerwerk. Dazu kommen u.a. auch noch die verschiedenen Messen "Misa de los estudiantes" (Studenten), "Misa de comerciantes" (Händler), "Misa de agricultores" (Landwirte) und "Misa de chóferes" (Fahrer). Die "Misa de Gallo y de aguinaldos" (Hahnenmesse) sind sehr schön gestaltet und sehr traditionsreich. Auch hier wird auf dem Dorfplatz eine Auffuehrung durchgeführt, es gibt eine lebendige Weihnachtsgrippe und schöne Zusammenkünfte an Weinachten und Neujahr. Das sind wirklich gute Gründe um diesen Teil des Hochlandes im Dezember zu besuchen.

Wir danken Cela Spanischschule auf der Insel Margarita fuer die Ueberarbeitung dieser Seite
Spanish language courses

Espacio Publicitario

Espacio Publicitario



McAfee Los sitios Secure le ayudan a prevenir robos de identidad, fraudes a través de tarjetas de crédito, software espía, correo no deseado, virus y otras estafas en línea

Nutzungsbedingungen
© venezuelatuya.com S.A. 1997-2017. Alle Rechte vorbehalten. RIF J-30713331-7
Powered by Globalwebtek.com