Tradición y Cultura

Die Chinchorros (Hängematten) aus Santa Ana Norte

Der Chinchorro ist ein Netz, das an beiden Enden aufgehängt, zum ausruhen oder schlafen genutzt wird. Der Chinchorro wird aus Nailon, Fransen oder Seil aus den Fasern der Agave oder der Mauritiuspalme, gefertigt.

Auf der Insel Margarita sagt man, das der Norden oder besser gesagt "Santa Ana" das Dorf der Chinchorros ist. Dort werden sie in fast jedem Haushalt hergestellt. Dieses Kunsthandwerk stammt aus vergangenen Zeiten. Am Anfang wurde der kreolische Faden gewebt, der aus Baumwolle hergestellt wurde, die auf den Haziendas in Tacarigua und Paraguachí geerntet wurde.

Die ersten Hängematten wurden genauso wie die heutigen aus Mauritiuspalme produziert. Man wickelt 3 Fäden um 2 Hölzer die nicht so dick sind, diese schlägt man auf dreiviertel Entfernung in die Erde ein, um den Stoff in Halbknoten zu weben. Dieser wird dann in sich verbunden, um die gewünschte Breite zu erlangen. Später werden die Außenstricke dort gebündelt wo sich das Kopfende der Hängematte befindet. Es werden auch Netze aus Halbknoten, ganzen Knoten oder in Kettenstich hergestellt, die in der Mitte mit einem Seil verbunden sind. Die Methode wurde durch die Verwendung des Webstuheles ersetzt, der heute nich mehr benutzt wird, und aus vier Staeben bestand, die an die Wand gelehnt wurden, zwei Vertikale Staebe die den Holm bildeten, und zwei Horizontale Staebe Traverse, beide mit verstellbarer Groesse durch Stricke und Stifte zusammengehalten.

In einigen Lehmhaeusern wurden die Holme nur von 4 Staeben an der Wand befestigt.

Den Arbeitsbeginn nennt man schären und besteht darin den Faden zu teilen und so oft wie notwendig Holme zu wickeln um die Breite zu erhalten. Später werden die Fransen an jedem Ende angebracht. Dies wird "encabezar" genannt. Die Fransen sind feine Zöpfe aus vier Teilen die über die ersten oberen Faeden der Kette gewebt werden, um dann von oben nach unten zu weben. Die Anzahl der Fransen variiert je nach Qualität und Größe der Chinchorro. Wenn sie sehr dicht und eng gewebt sind, ist es sehr gute Qualitaet, waehrend breiter und lockerer gewebte Fransen, durchschnittlich sind. Das Weben schwankt zwischen schlichter Naht und Hohlnaht und ermöglicht es Fransen, Karos, Figuren, Pyramiden, Sterne, Quadrate, Rechtecke, Zylinder, Blumen, Buchstaben und sogar komplette Namen einzubinden. Das hängt allein von der Erfahrung und Kreativität der Weberin ab.

Chinchorros gibt es mit oder ohne Fransen. Sie sind wie die Hamacas (auch Hängematten) oder etwas schlichter und mit Faden oder Nadel gewebt. Die Chinchorros werden in weiß oder bunt hergestellt und dafür wird Garn aus Valencia verwendet. Die Hängematten werden für den persönlichen Gebrauch und den Verkauf hergestellt. Dafür werden 2 ½ bis 3 kg Garn gebraucht und 8 Tage für die Herstellung. Diese Arbeit wird weitgehend von Frauen verrichtet.

Wir danken Cela Spanischschule auf der Insel Margarita fuer die Ueberarbeitung dieser Seite
Spanish language courses

Espacio Publicitario

Espacio Publicitario



McAfee Los sitios Secure le ayudan a prevenir robos de identidad, fraudes a través de tarjetas de crédito, software espía, correo no deseado, virus y otras estafas en línea

Nutzungsbedingungen
© venezuelatuya.com S.A. 1997-2017. Alle Rechte vorbehalten. RIF J-30713331-7
Powered by Globalwebtek.com