Tradición y Cultura

Die Tanzenden Teufel unseres Landes


Reproduktion der Teufel aus Yare in dem Venezuela von vorgestern

Die Feierlichkeiten zu Ehren des Corpus Christi finden jedes Jahr am 9. Donnerstag nach Gründonnerstag statt. Dies hat in Venezuela eine große religiöse Bedeutung und bekräftigt den Glauben in die Religion und die Magie des ewigen Kampfes von Gut über Böse. Durch verschiedene Rituale und Feiern wird der Glaube in die Religion verstärkt. Diese haben aber auch dazu beigetragen das sich die Feiern auf nationaler Ebene in eine Möglichkeit verwandelten um das geistliche mit dem sozialen verbinden. Dies ergab eine harmonische Verbindung von Glauben und magisch-religiösen Kulten.

Bei jeder Feierlichkeit anlässlich Corpus Christi werden in verschiedenen Teilen des Landes rituelle Tänze von den sogenannten Teufelstänzern aufgeführt. Jedes Jahr machen die Mitglieder des Vereines "Sociedades del Santísimo" Versprechen unterschiedlicher Art und kleiden sich gruselig wie Luzifer. Sie tragen bunte Kleidung und Masken mit der festen Absicht vor dem heiligen Sakrament, die Jünger des Satans zu bekräftigen sich wieder der religiösen Gemeinschaft anzuschließen.

Die Teufelstänze repräsentieren einen sehr besonderen religiösen Synkretismus in unserem Land. Es gibt verschiedene Gruppen die "sociedades" (Gesellschaft) oder "hermandades" (Bruderschaft) genannt werden und in denen eine Hierarchie existiert. Die Teufel müssen jährlich einen Anteil und ihr Versprechen an den Kult des Heiligen Sakraments zahlen.

Bevor die Teufel anfangen zu tanzen, schützen sie sich vor den bösen Mächten indem sie Kreuze, Skapuliere, Rosenkränze und andere Amulette mit sich tragen und während der Feierlichkeiten Gebete sprechen. Die Feier inklusive der Messe, Aufbau der Altare und Prozessionen sind genau Teile des rituellen Part wie der Besuch der Häuser der wichtigsten Mitglieder der Gesellschaften und auch derer die bereits verstorben sind.

Die Hosen, Hemden und Umhänge der Teufel haben leuchtende Farben. Die Umhänge der Männer reichen bis zum Knie und sind mit Schellglocken und Rasseln beklebt. Die Masken haben ansprechende Farben und ein furchterregendes Aussehen, verschiedene Farben und bestehen aus verschiedenen Materialien. Sie unterscheiden sich auch in den Religionen mit denen sie sich identifizieren. Die Kleidung besteht auch aus verschiedenen Accessoires an der man die Verkleidung erkennen kann:

El rabo: / Der Schwanz:

Eine Art Schwanz der an der Hose befestigt ist und am Ende ein Glöckchen trägt.

Los cencerros: / Die Kuhglocken:

Diese sind aus Dosen und Glocken hergestellt, die an einer Schnur hängen, die sich um der Taille des Teufels befindet.

El mandador: / Die Peitsche:

Die Peitsche symbolisiert die Kraft der Teufel, die sie in der linken Hand haben und sie wird dafür genutzt jeden einzuschüchtern der sich in den Weg der Tänzer stellt.

La maraca: / Maraca:

Sie wird in der rechten Hand gehalten und gibt den Rhythmus des Tanzes an, der von Musikinstrumenten begleitet wird und einen sich wiederholenden Charakter hat.

Die bekanntesten Tanzenden Teufel in Venezuela:

Diablos de Yare: (Teufel aus Jare)

Das sind die berühmtesten, sie tanzen in San Francisco de Yare, im Bundesstaat Miranda. Sie sind daran zu erkennen, das sich die Tänzer in rot kleiden und Reliquien mit sich tragen die vor dem Bösen schützen. Das sind zum Beispiel Kreuze, geweihte Palmwedel und Rosenkränze die um den Hals gehangen werden. Sie tragen verschiedene Masken mit drei oder vier Hörnern je nach Hierarchie geordnet.

Diablos de Naiguatá: (Teufel aus Naiguatá)

Die Teufel von Naiguatá tanzen im Bundesstaat Vargas. Sie kann man daran erkennen, dass sie ihre Kleidung selbst bemalen. Sie tragen weiße Hosen und ein weißes Hemd, die sie mit Kreuzen, Strichen und Kreisen bemalt ist. Das sind Symbole die verhindern, dass das Böse sie dominiert. Die Masken stellen zum größten Teil Meerestiere dar. Sie tragen gekreuzte Skapuliere, Kreuze aus Palmwedeln und Kruzifixe. Sie haben keinen Umhang und keine Peitsche.

Diablos de Chuao: (Teufel aus Chuao)

Man erkennt sie an ihren Masken in den Farben Schwarz, Rot und Weiß die mit Flitter und dreifarbigen Bändern geschmückt sind. Die Hosen sind bedruckt, sie haben Maracas, eine Peitsche und Reliquien.

Wir danken Cela Spanischschule auf der Insel Margarita fuer die Ueberarbeitung dieser Seite
Spanish language courses



Espacio Publicitario



Fin Espacio Publicitario

Espacio Publicitario

Historia y Personajes
Luis José Silva Michelena (Ludovico Silva)
Filósofo, poeta y profesor universitario. Considerado como uno de los más importantes intelectuales del siglo XX venezolano y uno de los principales pensadores marxistas del país. Fueron sus padres Héctor Silva Urbano y Josefina Michelena. Hermano del soc
Cocina
Rollitos de berenjenas y mozarella
Pequeños y delicados rollitos rellenos de queso mozzarella, que una vez hechos se llevan al horno y se sirven coronados con salsa de tomates y albahaca.
Geografía y Naturaleza
Mérida
El estado Mérida está ubicado en el occidente de Venezuela. Limita al norte con los estados Zulia y Trujillo, al sur con Táchira y Barinas, al este con Trujillo y Barinas y al oeste con Táchira y Zulia. Su capital es la Ciudad de Mérida.
Cultura
Niño que nace barrigón, ni que lo fajen de chiquito
Niño que nace barrigón, ni que lo fajen de chiquito refleja la imposibilidad de cambiar de una persona


McAfee Los sitios Secure le ayudan a prevenir robos de identidad, fraudes a través de tarjetas de crédito, software espía, correo no deseado, virus y otras estafas en línea

Nutzungsbedingungen
© venezuelatuya.com S.A. 1997-2017. Alle Rechte vorbehalten. RIF J-30713331-7
Powered by Globalwebtek.com